Tribünenlesung anlässlich des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Apr 22, 2024 | Veranstaltungen

Die Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren hat früh erkannt, dass Sport ein wichtiger Motor für Inklusion sein kann. Als universelle Sprache ist Sport in der Lage, Menschen unabhängig von ihren individuellen Herausforderungen und Hintergründen zu verbinden. Nicht zuletzt deshalb hat die Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren bereits 2015 eine eigene Sportabteilung ins Leben gerufen, die selbstverständlich auch an Wettkämpfen teilnimmt.

Egal ob Special Olympics oder Stadtlauf Kaufbeuren – die Sportabteilung ist inzwischen vielerorts vertreten und erfolgreich. Ein sportliches Highlight im Jahr 2022 war die Teilnahme der Laufgruppe an den Special Olympics Nationale Spiele Berlin. Hierbei wurde die Gruppe von Fotografin Stefanie Giesder begleitet. Entstanden ist daraus das Fotobuch „Um die Vierhundert“, das jetzt, anlässlich des Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, von der Aktion Mensch gefördert wird.

Am 7. Mai 2024 präsentiert die Laufgruppe gemeinsam mit ihren Trainern und Fotografin Stefanie Giesder, um 17 Uhr bei einer Tribünenlesung im Parkstadion Kaufbeuren (Berliner Platz 6, 87600 Kaufbeuren) das Fotobuch „Um die Vierhundert“.
Der Eintritt ist kostenfrei.
Alle Teilnehmer*innen sind herzlich dazu eingeladen, nach der Fotobuchpräsentation an einem 4x100m-Spaß-Staffellauf teilzunehmen.
Also, Laufschuhe nicht vergessen!

Eine kurze, aber intensive Zeit mit den Athlet*innen aus Aruba

Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Am 5. Mai finden seit mehr als drei Jahrzehnten bundesweit Aktionen anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt. Inklusion ist ein Menschenrecht, wie es in der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) vor nunmehr 15 Jahren verankert wurde. Der Stand der Umsetzung wurde kürzlich erneut überprüft. Das Ergebnis: Deutschland macht in einigen Bereichen weniger Fortschritte bei der Umsetzung von Inklusion als andere Länder im Durchschnitt. Besondere Problemfelder sind die mangelnde Inklusion an Schulen, die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung in Werkstätten sowie die Unterbringung in großen stationären Wohneinrichtungen.

Zum Protesttag fordern Verbände, Organisationen und Aktivist*innen daher umfassende Barrierefreiheit, Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung sowie ihre Beteiligung an allen Entscheidungen, die das eigene Leben betreffen. Unter dem Motto „Viel vor für Inklusion! Selbstbestimmt Leben – ohne Barrieren“ laden sie bundesweit zu Aktionen ein, die dazu aufrufen, die UN-BRK endlich besser umzusetzen. Der Protesttag ist ein Appell an alle Bürger*innen, aktiv zu werden und Menschen mit Behinderung dabei zu unterstützen, sich für ihre Rechte stark zu machen.

Fotobuch bestellen

Um die Vierhundert - Stefanie Giesder Nach der Veranstaltung können Sie das Fotobuch kostenlos bei uns erwerben.
Nur solange der Vorrat reicht.
Woffl auf Zeitreise - YouTube abonnieren

Weitere Artikel

Aus der Kategorie: