Hilfe für Kinder und Jugendliche mit Behinderung in der Ukraine

Dez 12, 2023 | Spenden & Fördern

Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren e.V. erhält 360.000 Euro von Sternstunden für die Tagesstätte ihrer ukrainischen Partnerorganisation.

Die Freude bei der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren ist groß: Mit 360.000 Euro fördert Sternstunden e.V. die Tagesstätte mit Therapieangeboten für Kinder und Jugendliche mit Behinderung ihrer ukrainischen Partnerorganisation in Mamajiwzi. „Wir sind unglaublich dankbar, dass wir mit dieser Summe den Bau und die Ausstattung der Einrichtung nach aktuellen Standards unterstützen und damit jungen Menschen mit Behinderung in der Region eine Perspektive bieten können“, erläutert Klaus Prestele, Geschäftsführer der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren. So können nicht nur Pflege-Bereiche, Küchen und ein Spielplatz im Garten eingerichtet werden. Auch passende Möbel sowie Therapie-Materialien und -Geräte werden angeschafft.

Platz für 120 junge Menschen mit Behinderung

Die Tagesstätte ist ein großer und wichtiger Schritt für die Stadt und das Umland von Mamajiwzi im ukrainischen Teil der Bukowina. Gerade während des Kriegs sind Menschen mit Unterstützungsbedarf auf Hilfe angewiesen. In der Tagesstätte werden Kinder und Jugendliche mit Behinderung dringend benötigte Therapien erhalten, damit sich ihre physische und psychische Verfassung nicht verschlechtert und gleichzeitig ein gewisses Maß an Eigenständigkeit erhalten bleibt. Auf rund 800 qm Nutzfläche wird die Einrichtung jährlich Platz für insgesamt 120 Personen im Alter von 3 bis 20 Jahren bieten.

Kinder und Jugendliche erhalten in der neuen Tagesstätte eine angemessene Versorgung.
Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wie Andrian erhalten in der neuen Tagesstätte eine angemessene Versorgung und dringend benötigte Therapien.

Eröffnung Ende 2024 geplant

Der Beschluss zum Bau einer Tagesstätte fassten die Partnerorganisation und die Elterninitiative „Träume der besonderen Kinder“, die Stadt Mamajiwzi und die Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren im August 2022. Bereits im Dezember 2022 konnten die Bauarbeiten beginnen und trotz des Kriegs und des Winters planmäßig fortschreiten. Mittlerweile ist der erste Bauabschnitt abgeschlossen und der Rohbau mit Dachkonstruktion fertiggestellt. Dieser erste Teil konnte aus den Spenden zugunsten der Partnerorganisation der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren in Höhe von 100.000 Euro kofinanziert werden. Die Eröffnung der Tagesstätte ist für Ende 2024 geplant.

Weitere Artikel

Aus der Kategorie: