Filmwoche berührt, bewegt und macht Mut!

Jun 11, 2024 | Veranstaltungen

Vergangene Woche lockte die Filmwoche „Film ab!er inklusiv“ zahlreiche Interessierte in die Filmburg nach Marktoberdorf. Von Dienstag bis Samstag boten Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren und Filmburg Marktoberdorf ein vielseitiges Programm, das sich mit den Themen Beeinträchtigung, Gleichberechtigung und Teilhabe auseinandersetzte.

Eröffnet wurde die Filmwoche durch eine Gesprächsrunde, die auf zupackende Art zu mehr sozialem Engagement aufrief. Mit Kinobetreiberin Monika Schubert diskutierten Vorstandsmitglied Sabine Thoma, Dr. German Penzholz, Inklusionskoordinator des Landkreises Ostallgäu, Edda Settekorn, Peer-Beraterin bei der EUTB, und der mehrfach preisgekrönte Speed-Skater Joel Kaiser. Den filmischen Auftakt bildete im Anschluss die mitreißende Komödie „Goldfische“.

Einen eindrucksvollen Akzent setzte am Mittwoch der Film „Nebel im August“. Die bewegende Geschichte des Jungen Ernst Lossa, die auf wahren Begebenheiten basiert, führte die Zuschauer*innen in die düstere Zeit der NS-Euthanasieprogramme. Das anschließende Nachgespräch mit Robert Domes, dem lokal ansässigen Autor der Romanvorlage, bot die Möglichkeit, tiefere Einblicke in die Hintergründe der Geschichte zu gewinnen.

Am Donnerstag stand mit „Systemsprenger“ ein weiterer intensiver Film auf dem Programm. Die Geschichte von Benni, die im System der Jugendhilfe keinen Platz findet, wurde fachlich auf berührende Art durch ein Gespräch mit der Leiterin der Heilpädagogischen Tagesstätte für sozial-emotionale Entwicklung der Lebenshilfe, Diana Epp, sowie durch die vorgetragene Botschaft einer betroffenen Mutter begleitet.

Volles Haus war bei der Schulvorstellung von „Wochenendrebellen“ angesagt, zu der die Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren ausgewählte Klassen der Real- und Mittelschule Marktoberdorf sowie der FOS-/BOS-Kaufbeuren eingeladen hatte. Gemeinsam mit 100 Beschäftigten der Wertachtal-Werkstätten sahen sie den witzigen wie berührenden Film, bei dem sich ein Junge mit Autismus mit seinem Vater auf die Suche nach einem Lieblingsfußballverein macht.

Eine kurze, aber intensive Zeit mit den Athlet*innen aus Aruba
Der Film „Glück auf einer Skala von 1 bis 10“ über einen zurückgezogen lebenden Bestatter, dessen Leben sich aufgrund einer Begegnung mit einem lebensfrohen Menschen von einem auf den anderen Tag ändert, zog am Freitagabend viele Besucher*innen ins Kino. Der Film und das vorangestellte Gespräch zwischen Ben Lutz, Leiter der Offenen Hilfen, Uwe Zimmermann vom Projekt „Kompass – Betriebliche Inklusion“ und Selina Fichtl, die durch das Projekt einen Außenarbeitsplatz gefunden hat, eröffneten zukunftsweisende Perspektiven für eine gleichberechtigte Arbeitswelt.

Den Abschluss bildete am Samstag ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Der Film „Das Pferd auf dem Balkon“ führte Kinder auf humorvolle Weise an das Leben mit einer Beeinträchtigung heran. Vor der Nachmittagsvorstellung des actionreichen Roadmovies „Simpel“ erzählten Bewohner*innen begeistert von ihrem Einzug in das neue Wohnheim der Lebenshilfe am Marktplatz. Den Abschluss bildete dann nochmal der Film „Wochenendrebellen“, begleitet von einem Zwiegespräch zwischen Juelz Zenner und Ines Castro-Hübner, das die Zuschauer*innen mit wertvollen Innenansichten zum Thema Leben mit Autismus berührte.

Die Filmwoche „Film ab!er inklusiv“ zeigte so eindrucksvoll, wie vielfältig das Leben mit Beeinträchtigung filmisch behandelt wird und wie wichtig es ist, diese Geschichten einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Die fachlichen Beiträge aus den Reihen der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren bereicherten die Diskussionen und boten nachhaltige Einblicke in die Herausforderungen und Chancen einer gleichberechtigten Gesellschaft.

Eine kurze, aber intensive Zeit mit den Athlet*innen aus Aruba
Eine kurze, aber intensive Zeit mit den Athlet*innen aus Aruba
Film ab!er inklusiv - Filmwoche in der Filmburg Marktoberdorf
Eine kurze, aber intensive Zeit mit den Athlet*innen aus Aruba
Eine kurze, aber intensive Zeit mit den Athlet*innen aus Aruba
Film ab!er inklusiv - Filmwoche in der Filmburg Marktoberdorf

Weitere Artikel

Aus der Kategorie: