Berührungs-
punkte

Samstag, 20.7.2024
Marktplatz Marktoberdorf

Mit Unterstützung von mobilé Marktoberdorf

Programm

10:30 Uhr

Theater-Performance

Leitung: mobilé Marktoberdorf

11:00 Uhr

Gesprächspunkte

Themeninseln laden zum Dialog ein

ab
11:30 Uhr

Tag der offenen Tür

Das Wohnheim am Marktplatz öffnet seine Türen und lädt ein zu einer Ausstellung und geselligen Miteinander.

Berührungspunkte sind positiv (Berührungslust) und negativ (Berührungsangst) geladen.
Sie sind in Bewegung.
Sie sind lebhaft.
Berührungspunkte sind Verbindungen.
Sie zeigen Gemeinsamkeiten und Unterschiede.
Berührungspunkte sind Spuren von Erfahrung.
Berührungspunkte prägen.
Berührungspunkte gestalten Sozialräume.
Wo hat mich eine Erfahrung berührt?
Warum berührt mich diese Erfahrung auf jene Weise?
Berührungspunkte sind eine Simulation einer möglichen Empfindung.
Eine Simulation, die sich als Wahrnehmung (Realität, Wahrheit) behauptet.
Erstarrt. Dogmatisiert. Stigmatisiert.
Neukombination von Berührungspunkten können die Wahrnehmung verändern.

Mit der intervenierenden Performance “Berührungspunkte” möchten wir zur Begegnung zwischen Bürger*innen unterschiedlicher (marginalisierter) Gruppen im urbanen Raum ermutigen. Davon sprechen (lassen), wie wenig es braucht, Vorurteile zu überwinden.

Wir möchten Berührung zwischen Ähnlichkeiten und Unterschieden “fühlbar” machen, (neue) Verbindungen schaffen, Begegnungen ermöglichen, Hinterlassen (Spuren, Erinnerungen, Gefühle, neue Gewohnheiten).

Berührungspunkte Sticker

Marktoberdorf bekennt Farbe

Aktionsbeschreibung

Liste aller teilnehmenden Unternehmen

Die Portraits werden am Freitag, den 02.08.2024, an die teilnehmenden Unternehmen verteilt.